Andritz

andritz

Next Generation – Top Lehrlingsausbildung bei ANDRITZ

ANDRITZ AG
Firmensitz:in Graz, Österreich ist Stammsitz der Gruppe
Mehr als 250 Produktions- und Servicegesellschaften weltweit

Mitarbeiterzahl: weltweit 24508 Mitarbeiter
~1300 Mitarbeiter am Standort Graz (ohne Lehrlinge)
~1200 Mitarbeiter am Standort Weiz (ohne Lehrlinge)
Zahl der Lehrlinge: 720 Lehrlinge sind weltweit in Ausbildung
99 Lehrlinge am Standort Graz
105 Lehrlinge am Standort Weiz (Ausbildungsverb. mit Siemens & Elin)

www.andritz.com/

Wussten Sie, dass ANDRITZ HYDRO weltweit mehr als 30.000 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 400.000 MW installiert hat? Damit könnte der Strombedarf von 800 Millionen Haushalten in entwickelten Industrieländern abgedeckt werden.

… Bandbeschichtungsanlagen von ANDRITZ METALS mit einer Lackschichtgenauigkeit von 0,001 mm arbeiten? Diese Schicht ist rd. 100 Mal dünner als ein menschliches Haar.

…. dank des größten ANDRITZ-Refiners pro Tag
rd. 900 Tonnen Zellstoff erzeugt werden können? Diese Menge reicht aus, um 2,7 Millionen Zeitschriften zu produzieren.

… ANDRITZ-Filteranlagen Bakterien bis zu einer Größe von nur 7 Nanometern filtern können?
1 Nanometer ist ein Milliardstel Meter und verhält sich im Größenvergleich zu einem Meter wie etwa eine Haselnuss zur Erdkugel.

… Glüh- und Beizanlagen von ANDRITZ eine Produktionsleistung von bis zu 1,2 Millionen Tonnen Edelstahl im Jahr aufweisen? Damit könnte der Eiffelturm 165 Mal in Originalgröße nachgebaut werden.

… die mit zwölf ANDRITZ-Pumpen ausgestattete Pumpstation Xijiang, China, rd. 45 m³ Wasser pro Sekunde fördert und so die Wasserversorgung der chinesischen Metropole Guangzhou sicherstellt? Zum Vergleich: Die Stadt Wien hat einen durchschnittlichen Trinkwasserverbrauch von 6 m³ pro Sekunde.

… mit der größten von ANDRITZ angebotenen Tissue-Maschine pro Tag Tissuepapier für die Produktion von 2 Millionen Toilettenpapierrollen hergestellt werden kann?

… in von ANDRITZ gelieferten Anlagen jährlich mehr als 9 Millionen Tonnen Klärschlamm getrocknet werden, die als Biomasse zur Energiegewinnung oder als Düngemittel wiederverwendet werden können?

Was macht unser internationaler Technologiekonzern in seinen vier Geschäftsbereichen

hydro30% Umsatzanteil
Elektromechanische Ausrüstungen für Wasserkraftwerke (Turbinen und Generatoren); Pumpen (für Wassertransport und Bewässerung ); Turbogeneratoren für thermische Kraftwerke

Pulp-Paper35% Umsatzanteil
Anlagen, Systeme und Serviceleistungen für die Erzeugung von Faserstoffen, Papier, Tissuepapier und Karton; Biomasse- und Dampfkessel; Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und Kunststofffolien

Metals25% Umsatzanteil
Pressen für die Metall verarbeitende Industrie; Anlagen und Linien für die Herstellung und Verarbeitung von Edelstahl, Kohlenstoffstahl, und Nicht-Eisen-Metallen; schlüsselfertige Ofensysteme

Separation10% Umsatzanteil
Technologien und Serviceleistungen im Bereich der Fest-Flüssig-Trennung und thermischen Behandlung für den Umweltbereich; Anlagen zur Produktion von Tierfutterpellets

Lehrlingsausbildung bei ANDRITZ in Graz

Lehrlingsausbildung: seit 1922

Was wir an jungen Menschen schätzen:
Kreativität, Leidenschaft & Ungezwungenheit, Aufgeschlossenheit für Neues

Was junge Menschen an uns schätzen:

  • Exzellente Ausbildung in einem international tätigen Leitbetrieb; Karriere mit Lehre als gelebte Praxis,
    Wertschätzung unserer Lehrlingsausbildung, modulare Ausbildung (Praxis/Theorie/Haltung)
  • Eine ausgezeichnete Ausbildung, welche dich weltweit zu einem gefragten Spezialisten in einem weltweit führenden Technologiekonzern macht
  • Erfolgsprämien für besonders gute Leistungen in der Berufsschule und bei der Lehrabschlussprüfung
  • Günstige Wohngelegenheiten, wenn du nicht aus dem Grazer Raum kommst!
  • Zusatzausbildungen, wie z.B. interne Schulungen und Kurse im Wirtschaftsförderungsinstitut (Hydraulik; Pneumatik; Schweißkurse)
  • Betriebsinternen Werksunterricht
  • Teilnahme an internationalen Lehrlingsaustauschprogrammen IFA
  • Möglichkeit Lehre mit Matura in der Arbeitszeit (Fach Englisch)
  • Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Lehre! Zum Beispiel zum Industrietechniker; enthält die Ausbildung zum Werkmeister (z.B. für Maschinenbau u. Betriebstechnik) und zur Matura
  • Perspektiven für die Zukunft

In den folgenden Berufen kannst du bei uns Karriere machen:

  • Stahlbautechniker/in
  • Maschinenbautechniker/in
  • Zerspanungstechniker/in
  • Elektrotechniker/in
  • Konstrukteur/in
  • Werkstofftechniker/in
  • Industriekauffrau/-mann
  • Schweißtechniker/in
  • Installations-und Gebäudetechniker/in
  • Betriebslogistiker/in

Lehrlingsaufnahme: Im September 2017 plant ANDRITZ die Aufnahme von ca. 25 Lehrlingen.

Höhe der Lehrlingsentschädigung:
1. Lehrjahr € 601,32; 2. Lehrjahr € 806,26; 3. Lehrjahr € 1.091,49; 4. Lehrjahr € 1.475,86

Bewirb Dich unter http://www.andritz.com/graz-lehrlinge bei
Herrn Bernhard Pesenhofer
(0316 / 6902 2056 bzw. bernhard.pesenhofer@andritz.com) oder
Herrn Gerhard Zirngast (0316 / 6902 2479 bzw. gerhard.zirngast@andritz.com)

Unsere
Ausbildner

aq_block_4-image v.l.n.r. Ausbildner: Mario Jagersbacher, Helmut Schmer, Leiter der Lehrwerkstätte: Alfred Triebl, Ausbildungsleiter: Bernhard Pesenhofer

Beim schnuppern, Berufsinformationsmessen, Bekannte & Verwandte im Unternehmen, Exkursionen
Infos von der Homepage und bei den Schnuppertagen

Die umfassende über den Beruf hinaus gehende Ausbildung, Perspektive für die Zukunft (>95% der Lehrl. bleiben im Unternehmen)
Neuesten Stand der Technik, interne Kurse und Schulungen, Lehre mit Matura Werksintern, beste Karriere Chancen, Erfolgsprämien

Offenes und ehrliches Auftreten
Richtiges Benehmen (Haltung), Augenkontakt, Blutdruck/Energie

Mit gesundem Hausverstand leicht zu meistern
Technisches und allgemeines Wissen, einfache Grundrechnungsarten ohne Taschenrechner lösen

Dabei selbst jung zu bleiben.
Die Erfolge der Ausbildungsschritte miterleben.
Die jungen Leute in ihrem Reifeprozess zu unterstützen und zu begleiten.

Beim Sport an persönliche Grenzen zu gehen
Verschiedene Sportaktivitäten und die Familie

Es gibt immer wieder Highlights nach der Berufsschule und den Lehrabschlußprüfungen
Einen kompletten Lehrgang mit Auszeichnungen in allen 3,5 Jahren einschließlich LAP miterleben zu dürfen

Einer unserer jungen Mitarbeiter im Interview:
Dominik Utri

aq_block_5-image

Mit 19 für ANDRITZ von Graz nach China Es gibt viele Möglichkeiten nach einer Lehre bei ANDRITZ, Dominik Utri hat sich für eine besondere Herausforderung entschieden …
Ausbildung bei ANDRITZ Graz: Maschinenbautechnik-Lehre, abgeschlossen im Februar 2012, nach dreieinhalb Jahren Lehrzeit
Derzeitige Tätigkeit: Seit Juli 2012 Montage- und Schulungstätigkeit bei einer Partnerfirma von ANDRITZ in der Millionenstadt Harbin im Norden Chinas
Freizeitaktivitäten: Autofahren, Fußball, Schwimmen, Tischtennis

Ausbildner: Was bringt Ihnen die Arbeit in China in beruflicher und persönlicher Hinsicht?
Dominik Utri: Ich war mir zuerst nicht sicher, ob ich gleich nach der Lehre den großen Schritt nach China tun soll, aber jetzt bin ich froh, dass ich mich überwunden und für diese Herausforderung entschieden habe. Ich traue mir jetzt viel mehr zu als noch vor einem Jahr und ich habe gelernt, mich im Ausland zurechtzufinden. Bei der Verständigung haben mir der Englischkurs, den ich in meiner Lehrzeit bei ANDRITZ gemacht habe, und mein Aufenthalt in Schweden im zweiten Lehrjahr sehr geholfen (Anm.: internationaler Fachkräfteaustausch, in diesem Fall drei Wochen Mitarbeit im Volvo-Werk in Göteborg). Mittlerweile hat sich mein Englisch so verbessert, dass ich mich problemlos unterhalten kann. Ich habe viele Erfahrungen gesammelt, einiges von China gesehen – zum Beispiel war ich in Shanghai und Peking – und nicht zuletzt habe ich einige gute Freundschaften geschlossen. In meinem Lebenslauf ist dieser Arbeitseinsatz in China natürlich auch ein großes Plus.

Ausbildner: Wie soll es beruflich weitergehen? Welche Ziele haben Sie?
Dominik Utri: Ich möchte weiterhin für ANDRITZ arbeiten, im Werk in Graz und auf Baustellen weltweit. Da bin ich ganz flexibel. Außerdem will ich die Ausbildung zum Meister machen.

Ausbildner: Was würden Sie einem Jugendlichen antworten, der Sie fragt, ob er eine Lehre bei ANDRITZ beginnen soll und was ihn erwartet?
Dominik Utri: Ich würde sagen: „Ja, mach‘ es!“ Ich würde mich aus heutiger Sicht wieder für eine Lehre bei ANDRITZ entscheiden. Die Ausbildung war super und nachher bieten sich einem verschiedene Chancen – man muss sie nur nutzen.